Was ist Zeitarbeit?

Die Zeitarbeit ist eine spezielle Dienstleistungsart für den Arbeitsmarkt und wird umgangssprachlich auch als „Arbeitnehmerüberlassung“ oder „Personal-Leasing“ bezeichnet. Es ist ein wechselseitiges Dreiecksverhältnis zwischen den Akteuren des Arbeitsmarktes: Zeitarbeitsunternehmen, Zeitarbeiter und Entleihunternehmen.

Was ist Zeitarbeit?

Die AGS überlässt seine Arbeitnehmer einem Entleihunternehmen zur Arbeitsleistung. Dabei hat der Arbeitnehmer einen Arbeitsvertrag mit dem Zeitarbeitsunternehmen. Alle üblichen Arbeitgeberpflichten liegen somit auf Seiten des Zeitarbeitsunternehmens, wie z.B. die Gewährung und Auszahlung von Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und natürlich das Abführen von Sozialversicherungsbeiträgen und der Lohnsteuer.

Der Entleiher weist dem Arbeitnehmer konkrete Aufgaben zu und legt die Arbeitsleistung fest. Dabei obliegt dem Entleihunternehmen die Weisungsbefugnis und ist somit für den Mitarbeiter verantwortlich z.B. in Fragen der Arbeitssicherheit.

Die Zeitarbeit ist staatlich anerkannt und über das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) geregelt. Die Aufsichts- und Genehmigungsbehörde ist das Landesarbeitsamt in Düsseldorf.

Dokumente:
Unbefristete Erlaubnis der gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung
Mitgliedsbescheinigung des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeits- Unternehmen e.V.

Unbedenklichkeitsbescheinigungen

    a. Finanzamt
    b. Krankenkassen
    c. VBG (Verwaltungsberufsgenossenschaft)

Tel.: 0521/ 96 77 88     

FAX: 0521/ 56 00 330

E-Mail: INFO@AGS-Zeitarbeit.de